#1 RE: Computer im Kiga Ja oder Nein? von simone 26.09.2002 13:41

Hallo miteinander!

Ich bin Simone und besuche zur Zeit die Oberstufe der FSP in Lüdinghausen. Unser Thema ist im Moment Computer im Kindergarten und wir wollen eine Reportage darüber erstellen. Nun brauchen wir möglichst viele Meinungen zu dem Thema, keine seitenlangen Referate sondern nur kurz seid ihr dafür oder dagegen und eine kurze Begründung. Lieb wäre auch wenn ihr euren Beruf, bzw. euren Ausbildungsstand und euer Alter dazuschreiben würdet, dass erleichtert die Auswertung und Zuordnung der Ergebnisse für uns!
Schon mal ein herzliches DANKESCHÖN Eure Simone im Namen der FS 11 aus Lüdinghausen

#2 RE: Computer im Kiga Ja oder Nein? von Olli 29.09.2002 20:44

Hi,

spannende Frage!
Ich denke JA. Wir leben in einer Zeit, in der fast jeder einen Computer zu Hause stehen hat, an den die Kinder teilweise viel Zeit verbringen, natürlich zum spielen, was überhaupt nicht verwerflich ist.
Computer ist aber auch mehr, as spielen, damit meine ich nicht die Systemsteuerung. Es gibt sehr viele Kreative Programme für Kinder. Um die Kinder spielerisch an das Medium und die anderen seiten ausser Spielen sollte ein Comp. im KiGa stehen ( natürlich auch zum spielen).
Das Zweite was dafür spricht, dass sich nicht jede Familie einen Computer leisten kann und somit auch die Kinder die Möglichkeit bekommt mit dem Medium in Kontakt zu kommen.
Dies wird die älteren Erz. fordern, denn die meisten kennen sich nicht mit COMP. aus und haben natürlich auch Angst.

Erzieher BP- 24 Jahre.

#3 RE: Computer im Kiga Ja oder Nein? von UJ 26.09.2002 20:33

Hi,
nachdem ihr anscheinend nicht aufgebt ;-) und euch die Idee, mal einfach direkt mit einem vorbereiteten Fragebogen in einigen Einrichtungen nachzufragen anscheinend nicht gekommen ist (übrigens wäre eine parallele Befragung von Eltern zu diesem Thema nicht uninteressant) geb ich halt mal ein Statement ab:
Also:
Ich selbst habe schon einen PC im Kiga zum Einsatz gebracht, allerdings nicht zum Rumspielen, sondern mit einem speziell dafür erstellten Programm, mit dem die Wahrnehmungs- und kongnitiven Fähigkeiten von behinderten/wahrnehmungsbeeinträchtigten/entwicklungsverzögerten Kindern getestet und optimiert werden sollten. Insgesamt war die Sache ein Erfolg und wird immer noch fortgesetzt. Allerdings stand der Rechner (aus verschiedenen Gründen) auch nicht in der Gruppe.
Ob im Gruppenraum ein Rechner aufgestellt werden sollte, hängt einfach von der Situation ab - wenn das Bedürfnis bzw. die Notwendigkeit da ist, sollte man einfach mal das Experiment versuchen. Dabei allerdings sollte jemand dabei sein, der sich wirklich auskennt, was bei den meisten MA kaum der Fall sein wird, denn damit meine ich nicht irgendwelche Briefchen in Word zu tippen, sondern in der Lage zu sein, sowohl Hardware als auch Software kindgerecht zu installieren, umzukonfigurieren und zu sichern - auch einige Programmierkenntnisse wären von Vorteil. Die eigene Kompetenz bei einem solchen Versuch sollte also das "übliche Maß" überschreiten. Genrell dagegen bin ich aber nicht, wenn das Ding sinnvoll eingesetzt wird und nicht ausschließlich zur Schulvorbereitung dienen soll, wie es viele Eltern nach meinen Erfahrungen gerne hätten. Außerdem ist noch zu bedenken, daß ein Computer kein Spielzeug, sondern eigentlich ein Werkzeug ist, mit dem zwar spielerisch umgegangen werden kann, das aber doch letztendlich produktiven Prozessen dient. Wenn irgendwas unklar ist, dann poste noch mal ...
Zu den Angaben:
Ausbildung: Druckformhersteller FB Flachdruck sowie Staatl. anerk. Erzieher, zur Zeit Student an der EFH-Bochum FB I Sozialarbeit und FB II Sozialpädagogik.
Bye, UJ

#4 RE: Computer im Kiga Ja oder Nein? von UJ 26.09.2002 21:58

Bei Umfragen solcher Art empfiehlt es sich, ein Mailformular zu benutzen. Viele schreckt das Äußern einer Meinung zu einem solch ambivalenten Thema in der Öffentlichkeit ab, weil daraus unliebsame Diskussionen entstehen können.
Wie so was aussehen könnte, ist unter verlinkt. Ihr könnt das Formular gerne benutzen, alle Eintragungen gehen nach dem Klick auf "Abschicken" auschließlich zu dieser Adresse (also nicht zu mir): simone.jansing@gmx.de
Falls ihr das benutzen wollt, sagt bitte Bescheid, wenn ihr mit eurer Aktion fertig seid, damit ich es wieder löschen kann.
Bye, UJ

#5 RE: Computer im Kiga Ja oder Nein? von Simone 28.09.2002 00:07

DANKE auch an dich , deine Antwort war ja wirklich sehr ausführlich. Eine Elternbefragung folgt noch, ebenso wie eine Befragung von Passanten die nicht unbedingt Eltern oder Sozialpädagogen sind.
Der Fragebogen ist eine echt gute Idee Danke, wir hätten sonst auch noch Einrichtungen gefragt, aber hier interessiert und erstmal die Meinung auch von anderen Auszubildenen und Studenten.
Okay, nochmal liebe Grüße im Namen der FS 11 Simone

#6 RE: Computer im Kiga Ja oder Nein? von Jessie 26.09.2002 17:53

Hallo!
Meiner Meinung nach ist ein Computer im Hort sinnvoll (auch aus eígenen Erfahrungen!). Im Kindergarten mit den 3 bis 6 Jährigen denke ich, ist es weniger angebracht. Eventuell bietet sich hier die Möglichkeit für das Kollegium Gesetzestexte, bastelideen oder sonstiges einzuholen, wenn ein Computer mit Internetanschluss vorhanden ist.

Achja: Ausbildungstang: BPR, Alter: 20

#7 RE: Computer im Kiga Ja oder Nein? von simone 26.09.2002 19:35

Danke, Jessie ist echt lieb und hilft uns vor allem auch weiter!!!
Liebe Grüße die FS 11 aus Küdinghausen

Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen