#1 RE: Duden bei einer Klausur von nottebaum 26.10.2002 16:38

Habe keine Probleme, einen Duden (auf dem Pult) bei Klausuren für alle zur Verwendung zuzulassen, denn sie sollen sich daran gewöhnen, im Zweifelsfall auf Hilfsmittel zurück zu greifen - mach ich ja auch !Natürlich setzt das schon etwas Kompetenz ion der deutschen Sprache voraus, bei notorischen Ignoranten ist auch dies sinnlos.

#2 RE: Duden bei einer Klausur von Conny 13.11.2002 12:01

Ich habs getan. Duden ausgeteilt. An jede Schülerin einen... Aber was solls. Eine Schülerin war schon sehr früh fertig, meine EMpfehlung noch einmal mit dem Duden die Arbeit abzugleichen, wurde aufgrund Rauchens abgelehnt.. So sieht dann auch die Arbeit aus.
Wie vermittel ich angesichts Rechtschreibkorrektur am PC und mit Fehlern bestückten Beurteilungen aus der PRaxis die Notwendigkeit korrekter Rechtschreibung?!

#3 RE: Duden bei einer Klausur von Conny 31.10.2002 14:34

Ich habe letzte Stunde mit dem Duden arbeiten lassen. Und bei meinem "Entgegenkommen", dass die Damen die Duden auch bei der KLausur nutzen dürfen, entgegneten sie mir, dass das ja wohl üblich sei..
Ich war erschrocken! Da nutzt es ja nichts, sie auf den Sinn oder UNsinn einer Rechtschreib-Reihe hinzuweisen....
Ich bin auf die Klausur gespannt..

#4 RE: Duden bei einer Klausur von nottebaum 31.10.2002 14:46

Hallo,
bei der Abschlußprüfung benutzen den angegebenen Duden nur ein paar Leute. Bei Klausuren ebenso. Das heißt nicht, dass die Herrschaften so gut sind. Es zeugt nur von einer gewissen Fehleinschätzung ihrer eigenen Deutschkompetenz. Diese Selbstüberschätzung kann nur korrigiert werden,wenn es schmerzt, also notenmäßige Konsequenzen hat.Ich bin auf den Dezember gespannt, wenn meine Klausuren anstehen

#5 RE: Duden bei einer Klausur von Conny 31.10.2002 20:02

Es hat mich einfach nur gewundert- ich wäre nie auf die Idee gekommen, dass man bei einer Deutschklausur den Duden benutzen darf...
Dann kann ich ja bei Mathe auch das Mathebuch empfehlen...
;-)

#6 RE: Duden bei einer Klausur von nottebaum 01.11.2002 20:29

hallo,
schon in meiner Pennälerzeit konnte man in der Oberstufe die Formelsammlung, den Rechenschieber bzw. den in der Klasse eingeführten Taschenrechner benutzen. Die Benutzung dieser Hilfsmittel haben mich jedoch nicht zu einem neuen Mathematikgenie werden lassen. Im Gegenteil - sie haben mir nur wenig geholfen.
Ähmlich ist es mit dem Duden.

Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen