#1 RE: anerkennungjahr mit baby von andii79 25.03.2003 13:52

hallo, bin das erste mal hier im forum...
ich hab im juli letzten jahres meine schulische ausbildung beendet und im november einen kleinen jungen zur welt gebracht.
ich möchte gerne in meinem beruf arbeiten... dazu benötige ich selbstverständlich das anerkennungsjahr. ich hab ab august eine stelle. da wäre mein sohn 9monate alt.
ich hab so angst vor dem akj...wie würdet ihr entscheiden??
ICH WILL AJUF DER ANDEREN SEITE FÜR MEIN EIGENES BABY DA SEIN.

LG
Andreja

#2 RE: anerkennungjahr mit baby von Schnubbeldupp 12.05.2003 15:07

Setze Dich doch einfach mit alten/neuen Lehrern zusammen und frage sie, was sie davon halten, das AKJ auf zwei Jahre zu machen. Dürfte ja eigentlich kein Problem sein. Du müßtest es natürlich noch mit Deiner Einrichtung abklären!

#3 RE: anerkennungjahr mit baby von Rüdiger 28.03.2003 20:12

Ich würde mir eine Krippe suchen die dich mit deinem kleinen Zwerg nimmt. Ich habe meine Tochter als Vorpraktikant auch mit in meine Einrichtung genommen! Istb zwar nichts für Leute mit schwachen Nerven aber eine gute Lösung.

#4 RE: anerkennungjahr mit baby von sabine 26.03.2003 10:59

Hallo!

Bei uns besteht die Möglichkeit, dass man sein Anerkennungsjahr auf 2 Jahre macht und dafür nur halbtags zur Arbeit geht. Wär doch ne gute Möglichkeit für dich, so hättest du auch noch genügend Zeit für dein Baby!

Liebe Grüße Sabine

#5 RE: anerkennungjahr mit baby von Conny 25.03.2003 19:02

Diese Entscheidung kann Dir keiner abnehmen. Ich würde einfach schauen, welche Unterbringungsmöglichkeiten Du hast. Neun Stunden am Tag weg sein, sind schon ne Menge für so ein kleines Kind. Was ist denn mit einem weiteren Jahr Pause? Oder kann man da nicht was regeln, dass Du auf halbe Stundenzahl gehst? Halbtagsstellen werden im AKJ nicht vergeben, soweit ich weiß.
Erkundige Dich doch bei Deiner SChule, wie lange sie Dir Zeit geben würden, das AKJ nachzumachen. Und dann überleg in aller Ruhe und mit dem Rest der Familie. BEdenke auch, dass so ein kleines Kind häufiger mal krank wird und Du da auch DEine GRenzen hast. Hinterher machste das Jahr und kriegst es wegen Krankenzeiten nicht angerechnet..

#6 RE: anerkennungjahr mit baby von Nina 29.03.2003 02:02

Doch, Conny, da muß ich Dir widersprechen... Es wird genehmigt, das AKJ in Teilzeit zu machen. Ich hatte selbst eine Mitschülerin im AKJ, die 19,5 Stunden gearbeitet hat und somit anstelle des einen Jahres was wir dafür brauchten, 2 Jahre gemacht hat (ebenfalls Mutter, alleinerziehend).

Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen