#1 RE: Ausbildung zur Erzieherin in NRW von Daniela 25.10.2004 15:36

Hallo,

ich studiere momentan Soziale Arbeit an einer Fachhochschule. Ich bin mit dem Studium aber nicht so ganz zufrieden und überlege im nächsten Jahr eine Ausbildung zur Erzieherin zu beginnen. Wer kann mir gute Fachschulen im Ruhrgebiet empfehlen?

Außerdem hätte ich noch eine Frage bezüglich der Voraussetzungen zur Aufnahme der Ausbildung. Ich habe Abitur gemacht, anschließend eine kaufmännische Ausbildung abgeschlossen, ein 3-monatiges Praktikum im Kinderheim gemacht und dann das Studium begonnen. Benötige ich nun noch ein 1-jähriges Praktikum oder sonstiges?

Ich freue mich auf eure Antworten!

Gruß
Daniela

#2 RE: Ausbildung zur Erzieherin in NRW von Saskia 01.12.2004 13:25

Hallo! ich würde gerne nächstes jahr eine ausbildung zur erzieherin machen, weiß aber nicht ob das noch geht da ich nächstes jahr schon 20 bin und dieses jahr die höhere Handelsschule abbrechen musste da ich 2mal sitzen geblieben bin. meine frage ist, ob ich überhaupt noch irgendwo genommen werde, da ich halt dann schon 20 bin?? vielen dank schonmal

#3 RE: Ausbildung zur Erzieherin in NRW von Kolja Richter 25.10.2004 16:25

Ich könnte mir vorstellen, dass du Schwierigkeiten bekommst:

An meiner ehemaligen Fachschule, dem Thomas Eßer Berufskolleg in Euskirchen/NRW sind die Aufnahmevorausssetzungen wie folgt.
1. Nachweis der Fachoberschulreife. (Hast du, kein Problem.)
2. eine einschlägige abgeschlossene Berufsausbildung von mindestens zweijähriger Dauer. (Diese Voraussetzung kann letztmalig im Schuljahr 04/05 noch ersetzt werden durch ein einschlägiges Vorpraktikum von mindestens einjähriger Dauer.)
oder den erfolgreichen Besuch der zweijährigen Höheren Berufsfachschule Sozial- und Gesundheitswesen oder der Fachoberschule Sozialpädagogik. (Und hier ist dein Problem. Du hast zwar eine Berufsausbildung, aber als einschlägig dürfte die nicht gelten.)
3. polizeiliches Führungszeugnis. (Ob's hier Probleme gibt, weißt du selbst am besten.)

Alles in allem scheint mir, dass du mit dem Studium schneller fertig sein kannst als mit der Erzieherausbildung.

#4 RE: Ausbildung zur Erzieherin in NRW von Kemper Heinz 25.10.2004 23:56

Hallo Kolja
Daniela hat doch das Abituer.Damit hat Sie doch uneingeschrängt Zugang zu
allen Fachschulen zur Sozialpädagogik in NRW?
Welch zusätzliche Berufsausbildung sie hat ist doch durch das Abitur völlig
Wurst?
Oder gibt es da unterschiede in den Schulen?

Gruß Heinz

#5 RE: Ausbildung zur Erzieherin in NRW von Gila 26.10.2004 18:53

ich kann zwar nur von Bayern reden, aber da ist es nicht möglich, mit Abitur direkt an die Fachakademie zu gehen; es kann nur ein Jahr des (ansonsten zweijährigen) Sozialpädagogischen Seminars durch Abitur angerechnet bzw. erlassen werden.
Gila

#6 RE: Ausbildung zur Erzieherin in NRW von Kolja Richter 26.10.2004 17:03

Hallo Heinz!

Ich wüsste gerne, wo ich das mal genau nachlesen kann. Die Frage taucht nämlich häufiger auf, und auf der Homepage meiner ehemaligen Fachschule steht leider nichts genaues.

Gruß

Kolja

#7 RE: Ausbildung zur Erzieherin in NRW von Heinz Kemper 27.10.2004 00:57

Hallo Kolja
Da meine Schulzeit noch nicht ganz so lange vorbei ist,meine ich mich noch daran zu erinnern,das "meine"Schule ein entsprechendes Infoblatt ausliegen hate.
Meine Schule war Die FSP in Gummersbach.
Ich habe aber gerade ein Heft des Arbeitsamtes vor mir liegen.Du kennst bestimmt
die "blätter zur berufskunde"die man von den Arbeitsämter für eigentlich
jeden Beruf erhalten kann.
Dort steht:Ich zitiere
"2.1.1 Bildungsvoraussetzungen
Schulische Voraussetzungen für die Zulassung zur Fachschule für Sozialpädagogik ist in der Regel der mittlere Bildungsabschluß,d.h.das Abschlußzeugnis der
Realschule oder ein diesem mindestens gleichwertiger schulischer Bildungsabschluß(z.B.Fachschulreife,Fachoberschulreife,Abschluß einer
Berufsfachschule oder einer zweijährigen Handelsschule,Versetzung nach
Klasse 11 des Gymnasiums).
In Zweifelsfällen entscheidet über die Anerkennung der Gleichwertigkeit die
zuständige Oberste Landesbehörde.Ausnahmen bedürfen der Genehmigung durch die
Schulaufsichtsbehörde.
Zitatende.
Allerdings ist mein Heft von 1994.Ich habe das Heft 1997 bekommen.
Auf meine Nachfrage für eine aktuelere Ausgabe bin ich auf unbestimmte Zeit vertröstet worden.Daraus entnehme ich das sich bis heute wohl nicht
allzuviel geändert haben kann.
In einem weiteren Buch "Kinderbetreuung in Europa" aus dem Beltzverlag werden
einige Länder miteinander verglichen.Dort steht es genau so wie in den
"blätter zur berufskunde".Dieses Buch ist von 1997.

Gruß Heinz

#8 RE: Ausbildung zur Erzieherin in NRW von Kolja Richter 27.10.2004 18:26

Die Aufnahmevoraussetzungen haben sich in diesem Jahr geändert. Das Vorpraktikum fällt in NRW als gültige Eingangsvoraussetzung weg. Stattdessen muss man eine zweijährige einschlägige Berufsausbildung absolvieren, z.B. zur Kinderpflegerin. Ich vermute, dass es für Abiturienten Alternativen gibt, aber wie die aussehen, konnte ich noch nicht in Erfahrung bringen.

#9 RE: Ausbildung zur Erzieherin in NRW von Daniela 27.10.2004 19:44

Hallo zusammen,

erst mal vielen Dank für Eure Antworten. Ich habe jetzt mal auf verschiedenen Internetseiten von Fachschulen in meiner Umgebung nachgesehen. Bei einer stand dabei, dass das einschlägige Praktikum bei Abiturienten auf 6 Monate verkürzt werden kann, bei einer anderen stand, dass für Bewerberinnen und Bewerber mit Abitur berufliche Erfahrungen oder Praktika angerechnet werden können. Weiss allerdings nicht, wie aktuell die Seiten sind. Werde mich wohl mal direkt an die Schulen wenden.

Kann mir denn jemand eine Schule im Ruhrgebiet empfehlen? Komme aus Duisburg, und suche auch eine Schule in der Umgebung. Fahre jetzt immer bis nach Bochum zur FH und das wird mir auf Dauer zu weit.

Gruß
Daniela

#10 RE: Ausbildung zur Erzieherin in NRW von Daniela 09.11.2004 17:24

Hallo,

kann mir jemand etwas über das Berufskolleg Stadtmitte der Stadt Mülheim an der Ruhr, oder über das Käthe-Kollwitz-Berufskolleg in Oberhausen berichten? Die erste Schule sagte mir, dass es möglich wäre eine Ausbildung dort zu beginnen, aber es wäre wünschenswert, wenn ich noch ein weiteres Praktikum von 3-6 Monaten absolvieren würde. Hört sich ja schon mal gut an, dass würde ich ja auch zeitlich schaffen.

Freue mich auf eure Antworten!

Gruß
Daniela

#11 RE: Ausbildung zur Erzieherin in NRW von Ute 28.11.2004 19:48

Berufskolleg der Kaiserswerther Diakonie
Alte Landstr. 179e
48489 Düsseldorf
"Gut mit der U79 aus Duisburg zu erreichen,
ich arbeite dort."
Viele Grüße
Ute Laustroer

#12 RE: Ausbildung zur Erzieherin in NRW von Daniela 06.12.2004 14:03

Hallo Ute,

vielen Dank für deine Antwort. Hatte schon gar nicht mehr mit Antworten gerechnet. Habe mir mal die Internetseite angeschaut und finde diese Schule sehr ansprechend, vor allem, dass dort weniger Schüler sind als an den meisten anderen Schulen, von denen ich bisher gelesen/gehört habe. Weißt du, wie die Aufnahmevoraussetzungen für Abiturientinnen an dieser Schule aussehen? Muss ich noch ein weiteres Praktikum machen?
War heute bei einem Beratungsgespräch an einer Schule in Oberhausen, dort würde das dreimonatige Praktikum (was ich bereits absolviert habe) und eine Studienbescheinigung ausreichen.

Gruß
Daniela

Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen