#1 RE: Wer ist zustaendig fuer den Lehrplan der Erzieherin? von Michaela 03.09.2005 23:42

Weiss jemand die zustaendige Stelle der Regierung? fuer Erzieher/innen Ausbildung in Deutschland. Mich wuerde sehr interessieren, was die zustaendige Stelle als Erklaerung hat, dass es da keine gleichstellende Qualifikation gibt. Ich meine 6 Jahre Ausbildung und dann ne Anstellung als Assistentin zu bekommen.

#2 RE: Wer ist zustaendig fuer den Lehrplan der Erzieherin? von Nina 04.09.2005 08:38

Hallo!
Bildung ist Sache der Länder. Das müsstest du eigentlich wissen, da jedes Bundesland eine eigene Art der Ausbildung und einen eigenen Lehrplan hat.
Es heisst nur zum Schluss "staatlich anerkannt", weil du in ganz Deutschland als anerkannte Erzieherin arbeiten kannst.
Also wende dich an die zuständige Landesregierung.

Wobei Dänemark meines Wissens nach nicht zu Deutschland gehört.
Ausser in Deutschland und Österreich ist Erzieherin nämlich ein Studiengang.

#3 RE: Wer ist zustaendig fuer den Lehrplan der Erzieherin? von Michaela 04.09.2005 18:55

Ja, ist mir klar, dass es Laendersache ist, jedoch ist es fuer mich etwas schwer zu verstehen, dass die Laender sich nur um die eigene Achse drehen. (hat sich ja inzwischen etwas geandert, da die Erzieherausbildung nun in allen BuLaender anerkannt wird) Was ich meine - gibt es eine Erklaerung, warum staatliche Ausbildungen so distanziert geformt werden, dass du keine Chance hast, im Ausland eine einigermassen gleichgestellte staatliche Anstellung zu bekommen. Mein Beispiel von Daenemark habe ich von "ALEX" aus dem Forum. Da hiess es, dass die daenische Anerkennung einer Deutschen Erzieherin mit ner Tagesmutter gleichgestellt wurde.
Bin halt nur gerade sehr geschockt, dass das deutsche Ausbildungssystem komplet unterschiedlich ist, im Vergleich zu "fuehrenden" Laendern wie USA???

#4 RE: Wer ist zustaendig fuer den Lehrplan der Erzieherin? von Kolja Richter 05.09.2005 00:37

>Ja, ist mir klar, dass es Laendersache ist, jedoch ist es fuer mich etwas schwer zu verstehen, dass die Laender sich nur um die eigene Achse drehen. (hat sich ja inzwischen etwas geandert, da die Erzieherausbildung nun in allen BuLaender anerkannt wird)

Bildung ist in Deutschland Ländersache. So will es die Verfassung. Dass die Länder sich gegenseitig ihre Bildungsabschlüsse anerkennen ist nichts neues. Du kannst ja auch mit einem bayerischen Abitur in Niedersachen studieren.

>Was ich meine - gibt es eine Erklaerung, warum staatliche Ausbildungen so distanziert geformt werden, dass du keine Chance hast, im Ausland eine einigermassen gleichgestellte staatliche Anstellung zu bekommen.

Die Ausbildung ist auf die Gegebenheit des jeweiligen Landes abgestimmt. Wenn du in Deutschland Jura studierst, lernst du die deutschen Gesetze und nicht die von Brasilien. Wenn du in England Sozialarbeiter wirst, lernst du Strukturen, Gesetze und Instrumente der englischen sozialen Sicherungssysteme kennen, und nicht die der isländischen. Wenn du in Frankreich Lehrer wirst, lernst du, nach französischen Lehrplänen im französischen Schulsystem und mit in Frankreich anerkannten Methoden zu unterrichten, aber du bist nicht qualifiziert in Polen zu arbeiten. Dass Berufsausbildungen von Land zu Land NICHT anerkannt sind, ist normal weil die Ausgangslage. Wahrscheinlich hast du es in dieser Hinsicht nirgends besser als in der EU.

>Mein Beispiel von Daenemark habe ich von "ALEX" aus dem Forum. Da hiess es, dass die daenische Anerkennung einer Deutschen Erzieherin mit ner Tagesmutter gleichgestellt wurde.

Wie schon erwähnt, sagt das über die Qualität der deutschen Ausbildung gar nichts aus.

>Bin halt nur gerade sehr geschockt, dass das deutsche Ausbildungssystem komplet unterschiedlich ist, im Vergleich zu "fuehrenden" Laendern wie USA???

Ich hätte da schon einen Vorschlag. Alle Staaten übernehmen das Bildungssystem Japans, ganz gleich, ob das ihren Bevölkerungen passt oder nicht.

#5 RE: Wer ist zustaendig fuer den Lehrplan der Erzieherin? von Michaela 05.09.2005 15:34

Nur um es ein bischen zu erklaeren. da ich erfahrungen habe, mit Menschen wo aus Nigeria, USA, Britain, Spanien, Suedamerika die mit ihrer Ausbildung (Childcare worker, Nurse, Physiotherapist) keine Schwierigkeiten haben eine gleichstellende Anerkennung zu bekommen. Ich bin nicht der Meinung dass ich ne Erzieherausbildung NUR mache um in erster Linie in Deutschland zu arbeiten, aber so sind die Meinungen der Menschen verschieden.
Vielen dank fuer deine STellungnahme.

#6 RE: Wer ist zustaendig fuer den Lehrplan der Erzieherin? von Kolja Richter 05.09.2005 21:33

Ich bin auch nicht der Meinung, dass ich eine Erzieherausbildung nur für Deutschland mache. Ich hatte in meinem Leben das Glück, im Ausland Arbeitserfahrungen machen zu können, und ich würde auch gerne eines Tages wieder einmal im Ausland arbeiten. Aber es ist eben leider, leider nicht einfach, und zwar nicht nur mit der deutschen Erzieherausbildung.

Der Beruf der Erzieherin ist in manchen Ländern sehr beliebt. Es gibt mehr Erzieherinnen als Jobs. Klar dass der Staat da nicht noch unbedingt Arbeitskräfte aus dem Ausland rekrutieren mag. Also stellt man sich bei der Anerkennung ein wenig pingelig an. Anders sieht das bei Krankenschwestern aus. West-Europäer haben im allgemeinen wenig Bock als Krankenschwestern zu schuften. Ohne Arbeitskräfte aus dem Ausland würden die Gesundheitssysteme zusammenbrechen. Darum ist es - so bescheuert es klingen mag - in vielen europäischen Ländern einfacher, als Krankenschwester anerkannt zu werden als als Erzieherin. Das nur mal so am Rande.

Es gibt auch keinerlei Garantie, dass man mit den neuen Studiengängen für Erzieher, wie sie z.B. in Berlin, Bremen und Koblenz starten, im europäischen Ausland arbeiten kann. Das entscheiden die dortigen Regierungen. Und ob die Kollegen aus Nordirland mit ihrem Abschluss in anderen europäischen Ländern eine Schnitte kriegen, entscheiden ebenfalls die dortigen Regierungen.

Internationale berufliche Mobilität ist für Leute im Bildungswesen schwierig. Die Briten haben es da vielleicht noch am einfachsten. Das liegt am Empire. Da die Briten vorrübergehend ein Viertel der Menschheit unter ihre Herrschaft bringen konnten, haben sie die Bildungssysteme in vielen Ländern mitgeprägt. In vielen Ex-Kolonien gilt englische Bildung als Referenz. Darum haben englischer early years und primary teacher international vergleichsweise gute Karten, vor allem wenn sie in ehemaligen Kolonien arbeiten wollen. Singapur ist zum Beispiel momentan ganz scharf darauf, englische Lehrer zu rekrutieren.

Andererseits gibt es auch deutsche Auslandsschulen in vielen europäischen Ländern. Die haben oft einen angegliederten deutschen Kindergarten und dort stellt man bevorzugt - surprise, surprise - deutsche Erzieher ein. Solche Einrichtungen gibt es dort, wo zumindest vorrübergehend größere Zahlen deutscher Geschäftsleute, Investoren und Diplomaten gelebt haben, also in Hauptstädten und Industrie- und Finanzzentren. In Italien also z.B. in Rom und Mailand. In Spanien gibt es viele deutsche Kindergärten. Leider ist das Vereinigte Königreich nun anscheindend der europäische Staat, in dem es am wenigsten deutsche Kindergärten gibt. Das liegt an der Sprache. Wenn ein Geschäftsmann für einige Jahre nach Warschau geht, dann möchte er seine Kinder nicht unbedingt auf einen polnischen Kindergarten schicken. Klar, könnten sie dort Polnisch lernen, aber was soll das bringen? Polnisch gilt den meisten Eltern nicht als "wichtige" Sprache, die einem in seiner Karriere voranbringt. Mit Englisch sieht das freilich ganz anders aus. Das kann man gar nicht früh genug lernen, und darum sehen Deutsche im Vereinigten Königreich gar keine Veranlassung, deutsche Kindergärten aufzumachen. Die schicken ihre Kinder liebend gerne in dortige Einrichtungen.

Ich hätte aber vielleicht noch ein paar Ideen für dich.

Zum einen könntest du mal im Internet "National Extension College" eingeben. Ich meine mich zu erinnern, dass man dort per Fernkurs (vermutlich mit Praktikum) ein Cache Diplom erwerben kann. Zum anderen könntest du mal schauen, ob es noch eine Organisation namens "City & Guilds" gibt. Vor ca. 10 Jahren haben die berufliche Kenntnisse bescheinigt, die man in der Praxis erworben hatte. Die Qualifikationen nennen sich NVQs, das steht für national vocational qualification. Ob es NVQs für nursery nurses gibt, weiß ich nicht. Es gab auf jeden Fall mal NVQs in playwork. Das weiß ich, weil ich mir mal überlegt habe, so etwas zu machen. Playworker arbeiten nicht im Kindergarten sondern in Einrichtungen der offenen Jugendarbeit wie z.B. Abenteuerspielplätzen, Jugendzentren, Spielmobilen oder dergleichen. Vielleicht wärest du in so einem Bereich als deutsche Erzieherin sogar ziemlich angesagt? Jedenfalls könnte es ja auch sein, das City & Guilds einen NVQ für den Kindergarten anbietet.

Ich habe noch eine Idee: Fremdsprachen sind in England sehr unbeliebte Schulfächer. Darum vermute ich, dass es in Nordirland ähnlich sein könnte. Weil viele Schüler Fremdsprachen in der Schule abwählen, studieren natürlich auch viel zu wenige Fremdsprachen. In England wächst bei vielen Eltern anscheinend ein Bewusstsein dafür, dass man hier die Kinder um zukünftige Chancen bringt. Vielleicht könntest du ja Leute finden, die mit dir als deutscher Erzieherin eine bilinguale Gruppe aufziehen wollen. Die Kinder würden dann von dir als Muttersprachlerin Deutsch lernen, und zwar nicht durch Unterricht sondern einfach im ganz normalen alltäglichen Zusammenleben. Keine Ahnung, ob diese Idee in Nordirland eine Chance hat, aber diskutier das doch mal in deinen örtlichen Bekanntenkreis. Ich weiß von einem Kiga in meiner Nähe, der 6 Monate lang vergeblich nach einer englischen Muttersprachlerin für eine bilinguale deutsch-englische Gruppe gesucht hat, und das ging auf Initiative der Eltern zurück.

Lass mal die Übersetzungen machen und lass nichts unversucht. Manchmal gehen doch Dinge, die man nicht für möglich gehalten hätte.

Viel Glück!

#7 RE: Wer ist zustaendig fuer den Lehrplan der Erzieherin? von Nina 04.09.2005 19:57

Naja, Deutschland ist Deutschland. Deutschland ist eigenständig. Deutschland braucht sich nicht nach anderen Ländern zu richten.

In Deutschland ist eben vieles anders, das Steuersystem, das Gesundheits- und Sozialwesen, das Schulsystem allgemein, etc.

Und nur weil wir in der EU sind, heisstd as nicht, dass jetzt schon alles einheitlich in allen EU-Ländern zu laufen hat.

wobei sie sich auch da lansgam anpassen, es gibt mittlerweile Erzieher-Studiengänge, z.B. in berlin. Ändert aber an der Bezahlung hinterher nix...

Ich find die Frage irgendwie doof, da man ja in erster hier Linie lernt, um dann in Deutschland zu arbeiten. Fachscule ist nunmal keine Universität, das hätte dir von vorneherein klar sein müssen.
Wenn du eh ins Ausland willst, dann mach die Ausbildung doch gleich woanders, bzw., dann mach sie da nochmal.

#8 RE: Wer ist zustaendig fuer den Lehrplan der Erzieherin? von Michaela 05.09.2005 15:27

Danke!

Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz