#1 RE: Nichtschülerprüfung Brandenburg von Julia 25.05.2007 15:13

Hallo,
ich plane die Nichtschülerprüfung im Land Brandenburg zu machen, weiß aber nicht so recht, wie ich vorgehen soll... Habe mich schon beim Schulamt in Perleberg gemeldet und die notwendigen Unterlagen zur Anmeldung erhalten, weiß aber nicht wie ich mit Lernen anfangen soll bzw. vielmehr womit...
Jetzt würde mich interessieren, wie ihr das gemacht habt und ob es Mitstreiter gibt? An Leute, die die Prüfung schon gemacht haben: wie lange habt Ihr ca. gelernt und war es sehr schwer?
Lieben Dank für Eure Antworten, Julia

#2 RE: Nichtschülerprüfung Brandenburg von Kaddi 25.06.2007 21:35

Hallo, ich will mich auch für die Nichtschülerprüfung in Brandenburg anmelden. Mail doch mal an, wenn Du magst,ein paar Infos habe ich schon. Grüße, Kaddi
kaddi2@yahoo.de

#3 RE: Nichtschülerprüfung Brandenburg von Dirk 15.06.2007 09:25

Hallo,

ich trage mich auch schon länger mit dem Gedanken, die Nichtschüler-Prüfung in Sachsen zu machen. Ich glaube allerdings nicht, dass man sich die Theorie aneignen kann, indem man einfach ein bißchen lernt und in Bücher schaut. In Sachsen besteht die Prüfung aus 15 Teilen. Insgesamt 11 Std. schriftliche, 2,5 Std. mündliche und bis zu 3 Std. praktische Prüfung. Du solltest auch vorher genau abklären, ob Du die Aufnahmevoraussetzung ALLE erfüllst. Wie sieht es z.B. mit einer Fremdsprache aus? Ist in Sachsen Bestandteil der Prüfung!
Wie sieht es mit dem praktischen Teil aus? Man muss in Sachsen 39 Wochen, dass heißt mit Urlaub evtl Krankheit usw.ist das ein Jahr, praktische Tätigkeit im pädagogischen Bereich nachweisen, die nicht älter als vier Jahre ist.
Ich werde mir wahrscheinlich die Theorie per Fernstudium aneignen. Dort muss ich schon bei der Anmeldung die Schule benennen, bei der ich die Prüfung ablege. Ich habe auch von meinem Schulamt gehört, dass es oft Probleme gibt, dass Prüflinge ihre Praktische Zeit nicht zusammen bekommen, weil sie z.B. bloß in Teilzeit tätig waren. Also man muss viel bedenken und sollte nicht glauben, dass das alles so einfach ist.

Meine Situation z.Z. ist, ich sammele seit eineinhalb Jahren Informationen und bin jetzt soweit, loszulegen. Zur Zeit suche ich einen Träger, der mich im pädagogischen Bereich sozialversicherungspflichtig einstellt. Das ist für mich insofern wichtig, damit ich von der ARGE "in Ruhe gelassen werde" ( O-Ton ARGE), da ich derzeit arbeitsuchend bin. Die ARGE unterstützt mich in keinster Weise, im Gegenteil, sie würde mich sogar sperren, wenn ich ein normales Praktikum machen würde.

Also, wer in Dresden und Umgebung Tipps oder Hilfe anbieten kann, oder auch braucht, oder sich austauschen will, kann sich ja melden. Am besten per mail an db64@gmx.de und als Betreff am besten "Schulfremdenprüfung" oder "Nichtschülerprüfung" damit es bei den ganzen Spams nicht im Papierkorb landet.

Gruß Dirk

#4 RE: Nichtschülerprüfung Brandenburg von Julia 08.06.2007 11:19

Hallo Julia,
mir geht es ähnlich. Ich möchte die Nichtschülerprüfung in NRW machen.
Ich stehe aber auch noch ganz am Anfang der Anmeldung. Meinst Du, dass die Schulen einem bei genauen Angaben über die Lerninhalte weiterhelfen können?

LG Eilika

Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen