#1 RE: Zulassung/SPS von Stephanie 07.08.2009 01:56

Hallo,

ich studiere eigentlich Pädagogik an der LMU München und habe im vergangenen Jahr ein freiwiliges, einjähriges Praktukum in einem Kinderheim gemacht.
Dadurch habe ich festgestellt, dass mich das Studium überhaupt nicht auf den Beruf vorbereitet und möchte deshalb zur Erzieherinnenausbildung wechseln.
Ich kann es mir aber nicht leisten noch Mal ein Jahr SPS zu machen, wo ich das doch letztendlich gerade hinter mir habe nur ohne Anleitung einer Fachakademie.
Gibt es denn vielleicht eine Möglichkeit der rückwirkenden Anerkennung?
Bin echt verzweifelt, da ich unbedingt wechseln will, aber bereits 23 bin und keine Zeit mehr verlieren möchte...

Vielen dank schon Mal!

#2 RE: Zulassung/SPS von Gast 09.08.2009 08:32

Was bitte ist ein SPS?

Gibt es in Bayern keinen Direkteinstieg in die Fachakademie für Abiturientinnen.
Eine Rückfrage bei den einzelnen Fachakademien lohnt sich.

In Baden-Württemberg kannst Du mit Abitur direkt in die Fachschule für Sozialpädagogik einsteigen.

#3 RE: Zulassung/SPS von Gast 10.08.2009 08:42

SPS steht für Sozialpädagogisches Seminar und ist ein Vorpraktikum zur Ausbildung. In Bayern brauchen Abiturienten statt 2 Jahren SPS nur ein Jahr SPS.
Würde ja gerne rückfragen, aber an der Fachakademie der LH München ist eine Woche vor den Sommerferien bis eine Woche nach den Sommerferien niemand da. Die 2 Wochen davor ist auch schon nie jemand ans Telefon gegangen in den Sprechzeiten

#4 RE: Zulassung/SPS von claudia 20.12.2009 15:32

Hat sich die Frage mittlerweile schon erledigt?

Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen