#1 RE: Soziale Arbeit - Sozialpädagogik als Heilerzeihu.. von Nko 16.04.2012 12:01

Hallo Leute!
Ich bin 23 Jahre alt und exam. Heilerziehungspfleger. Ich arbeite zur Zeit in einem Wohnheim für Menschen mit Behinderungen im nördlichen Teil des Ruhrgebiets. Die ganze Zeit überlege ich schon wie ich mich in From eines Studiums neben dem Beruf weiterbilden kann. Dabei stoße ich immer wieder auf die Studiengänge Soziale Arbeit und Sozial Pädagogik.
Meine erste Frage die ich an euch habe, ist, wo eigentlich der Unterschied zwischen den beiden Studiengängen liegt?

Ich frage mich auch, ob es sich noch lohnt diese Studiengänge zu studieren. Ich bin Berufsanfänger( habe erst seit 9 Monaten mein Exam) und verdiene ca 1600€ - 1650 € Netto.
Wenn ich eine der beiden Studiengänge studiere, ist mir klar das ich niemals reicher werde als beispielsweise studierte Architekten, Manager, Betriebswirte... usw....
Aber ich würde mir wünschen nach dem Studium etwas besser zu verdienen, als mit einer staatlichen Ausbildung. Denn ich denke das ich im sozialen Berufsfeld gut aufgehoben bin. Was mich zu meiner zweiten Frage bringt, wo ca der Verdienst liegt eines studierten Sozialarbeiters bzw. Sozialpädagogen.

Als drittes Frage ich mich, wie die Berufs - Chancen stehen. Also ob es noch Betriebe, Einrichtungen oder Verbände gibt, die Sozialpädagogen oder Sozialarbeiter einstellen.

Oder kennt vielleicht jemand von euch weitere interessante Studiengänge im sozialen Berufsfeld?

Ich hoffe ihr könnt mir bei meinen Fragen ein wenig behilflich sein.
Liebe Grüße

Nko

#2 RE: Soziale Arbeit - Sozialpädagogik als Heilerzeihu.. von Nko 09.05.2012 17:03

cool! Schon so viele antworten!

Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz