#1 RE: Thema Tot superwichtig!!! von sandra 27.01.2006 20:35

Hi Ihr Lieben,

habe jetzt mal eine persönliche Frage und hoffe dass mir jmd. von Euch durch erfahrung weiterhelfen kann.Ich weiß, dieses Thema passt jetzt nicht wirklich hier rein, aber da hier die meisten wohl auch Erzieher sind, habt Ihrs vielleicht schon bei einem Kind erlebt.

Vor zwei Wochen ist meine Oma gestorben, und somit auch die Oma meiner kleinen Schwester. Sie ist sechs Jahre alt. Wir hatte mitbekommen, dass sie schwer krank war, hat sie auch immer wieder mit uns besucht und war auch bei der Beerdigung dabei.
Seit der Beerdigung kommt sie jetzt immer mit feuchten Unterhosen von der Schule nach Hause. Meine Kollegin meinte dies nennt sich "Trauer nach unten", leider habe ich im Internet nichts gefunden. Nun hoffe ich dass mir jmd von Euch zu diesem Thema was sagen kann, oder einige Tipps für mich hat.

Schon jetzt an alle ein herzliches Dankeschön, die sich die Mühe machen.

Liebe Grüsse,

Sandra

#2 RE: Thema Tot superwichtig!!! von Sarah 14.02.2006 19:22

Hallo sandra. also das thema tod kann man denke ich auch so schwer es einem fällt immer ansprechen. also ich würde versuchen mit deiner schwester zu sprechen, damit sie allen gefühlen(so wiet sie diese beschreiben kann) freien lauf lassen kann!denn es könnte auch sein, so leid es mir tut dir dies zu schreiben, dass sie alles in sich "reinfrisst". sie ist zwar erst 6 aber man merkt in diesem alter, auch wenn man es nicht wahr haben will schon wenn jemand einen verlassen hat.das sie mit auf der beerdigung war, ist aber sogesehen gut, denn so konnte sie, wie ihr alle noch einmal richtig "abschied" von eurer oma nehmen, auch wenn man dies wohl eher unterbewusst tut oder bemerkt.versuche deiner schwester bei zu stehen, auch das wird dich dann vielleicht stärken, wenn du weisst das du oder deine ganze familie an dem einnässen deiner schwester etwas ändern kann.lg sarah

#3 RE: Thema Tot superwichtig!!! von Umi 27.01.2006 21:24

hallo, enurasis(einnässen)kommt häufig vor, nach psychichen problemen. Vielleicht braucht deine schwester Hilfe, um das alles verarbeiten können. Es gibt in einigen städten Trauerkreise für Kinder, dort erlben sie mit anderen Kindern viele Dinge in einer umgebung, die das gleiche erfahren haben. Habe aber keine genaue Adresse. Ansonsten gibt es einige interessante internestseiten, beim bleibergquellenkolleg ist ein interessantes kolloqium beim kindergarten heute kannst dua uch nah kindern und tod suchen, ich rate dir jedoch, hilfe von außen oder vielleicht auch erst einmal beobachten, ich kann es anhand der wenigen infos schlecht einschätzen

http://bkjpp.de/kinderpsychiatrie.htm
www.bleibergquellen-kolleg.de
www.kindergarten-heute.de

Du kannst dich aber auch gerne nochmal melden, wenn du probleme hast, ich helfe dir soweit ich kann. Ulrike

Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen